Hinweis schließen!

Hinweis!


Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 11. Dieser Browsers wird von Microsoft nicht mehr regelmäßig mit Updates versehen. Aus Sicherheitsgründen und um Ihnen eine zeitgemäße Darstellung und die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten, unterstützen wir diesen Browser nicht mehr. Wir empfehlen für die optimale Nutzung der Website die aktuelle Version eines modernen, sicheren und standardkonformen Browsers wie Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari (nur Mac) oder Microsoft Edge zu nutzen.

slideshow_gefaesschirurgie.jpg
slideshow_gefaesschirurgie.jpg

Gefäßchirurgie: Diagnostik

Gefäßcheck

  • Durch eine ausführliche Anamnese sowie eine eingehende klinische Untersuchung einschließlich modernster Ultraschalldiagnostik können alle arterielle, venöse und lymphatische Erkrankungen und Funktionsstörungen schmerzfrei diagnostiziert werden.
  • Mittels der Dopplersonographie werden die Strömungsverhältnisse in den Gefäßen akustisch und graphisch dargestellt. Verengungen, Verschlüsse und Venenklappenschwächen können so problemlos festgestellt werden.
  • Mit der Farbduplexsonographie können fast alle Gefäßregionen bildlich dargestellt werden. Die Flussverhältnisse mit etwaigen Turbolenzen oder Flussumkehr wird hiermit bestimmt. Der Verlauf und die Wandbeschaffenheit von Krampfadern, der Arterien und insbesondere der Halsschlagader ist ein wichtiges diagnostisches Kriterium.

Diagnostik im Einzelnen:

  • Abklärung von Durchblutungsstörungen der Beine und Arme
  • Diagnostik und Verlaufskontrollen der Halsgefäße zur Schlaganfallprophylaxe
  • Diagnostik und Verlaufskontrollen von Bauchaortenaneurysmen
  • Verlaufskontrollen nach gefäßchirurgischen Eingriffen (Bypässe, Shunts, PTA´s)
  • Ausführliche Diagnostik bei Krampfaderleiden
  • Abklärung von Ulcera cruris (offenen Beinen)
  • Abklärung bei diabetischem Fußsyndrom
  • Diagnostik bei Verdacht auf Thrombose oder Thrombophlebitis (Venenentzündung)
  • differenzialdiagnostische Abklärung von Beinschmerzen
  • differenzialdiagnostische Abklärung von Beinschwellungen (Ödeme)
  • allgemeiner Gefäßcheck bei Risikopatienten (z.B. Raucher, Bluthochdruckpatienten)