Sie sind hier: Startseite > Leistungen > Chirurgie > Chirurgie: Konservative Behandlungskonzepte

Chirurgie: Konservative Behandlungskonzepte

  • Nicht alle Erkrankungen müssen oder können operativ behandelt werden. Manchmal ist eine abwartende Vorgehensweise angezeigt.
  • Infizierte Wunden werden mit antiseptischen Verbänden behandelt.

Wundmanagement

  • Unsere zertifizierte Wundexpertin Frau Denise Brings versorgt alle Problemwunden nach aktuellen Standards und nach ärztlicher Anweisung. Zur Anwendung kommen modernste Wundauflagen speziell abgestimmt auf die jeweilige Wundheilungsphase. Besonders chron. Wunden, wie Ulcus cruris oder offene Stellen beim diabetischen Fuß können damit zur Abheilung gebracht werden. Die langwierige Dekubitusbehandlung wird mit regelmäßigen Kontrollen begleitet. Die Wundsprechstunde wird von Frau Brings einmal pro Woche angeboten. Jährlich absolvierte Fortbildungen und die Re-Zertifizierung garantieren, dass die Versorgung immer auf dem neusten Stand erfolgt!
  • Falls erforderlich werden gezielt und sparsam Antibiotika eingesetzt.
  • Primär können einige proktologische Erkrankungen (Hämorrhoiden, Perianalvenenthrombosen, Analfissuren ) erst mit speziellen Salben oder Zäpfchen (Suppositorien) behandelt werden.
  • Eingewachsene Zehennägel müssen auch nicht immer operativ behandelt werden. Wir bieten ein langjährig erfolgreiches Verfahren an, was den Nagel erhält und trotzdem die Entzündung zum Abheilen bringt (siehe unten)

3TO - Ihr Spezialist für Nagelspangen

Eingewachsene Zehennägel stellen ein weit verbreitetes Problem für viele Patienten dar. Der, in der Fachsprache als "unguis incarnatus" bezeichnete eingewachsene Zehennagel kann nicht nur genetisch veranlagt sein, auch falsches Schneiden der Zehennägel oder unpassende Schuhe können für eine Nagelverformung verantwortlich sein. Oftmals geht mit dem eingewachsenen Nagel auch eine Entzündung des Nagelfalzes einher. Ebenso wie der unguis incarnatus, stellt der Rollnagel eine Deformierung der Nagelplatte und des Nagelfalzes dar. Hierbei rollt sich der Zehennagel meist im vorderen Bereich ein.

Die Behandlung des eingewachsenen oder eingerollten Zehennagels mit Nagelkorrekturspangen wird von zertifizierten Spangentherapeuten und Podologen durchgeführt. Das Setzten der Spange dauert nur wenige Minuten und bietet in der Regel eine rasche Entlastung. Eine Operation, wie beispielsweise eine Emmert-Plastik, kann somit meist erspart bleiben. Durch das dauerhafte Tragen der Nagelspange findet die Nagelplatte wieder zu einem gesunden Wachstum zurück. Für jede Art von Rollnägeln und eingewachsenen Nägeln bietet 3TO die richtige Spange.

Unser Zertifizierter Therapeut für 3-TO-Spangen ist Herr Theo Metin, der nach ärztlicher Rücksprache die Patienten individuell versorgt und nachbetreut.